August 2001

Herausgabe einer «Altstädtler» Sondernummer mit dem Thema «Rheinuferstrasse». Dies anlässlich der 500-Jahrfeier von Schaffhausen.

August 2001

Anlässlich der SH500 Feiern und der „Festbeiz Rheinuferstrasse“ produziert der EVAS-Vorstand eine Sondernummer zum Thema „Rheinstrasse“ mit einem schon fast sagenhaften Umfang von 16 Seiten. Diskutiert wird in dieser Ausgabe auch ein freier Zugang zum Rhein, dort, wo sich heute die Verkehrshauptschlagader Rheinuferstrasse befindet. Das Echo ist sehr gut.

1. Juli 2001

Generalversammlung, diesmal in den „Hallen für neue Kunst“, wo Architekt und Zimmermann Niklaus Roost eine ganz persönliche Sicht der Hallen präsentiert, für die er sich seit Beginn stark engagierte.

Martin Cordes wird neu in den Vorstand gewählt.

Die Versammlung beschliesst, den Mitgliederbeitrag einheitlich auf 30.00 Franken festzulegen. Damit gibt es auch keine Passivmitglieder mehr.

Mai 2001

Mit Bauleiter Richard Eggli besichtigen EVAS-Mitglieder die Baustelle Parkhaus Herrenacker. Der Aufmarsch hält sich allerdings in Grenzen, weil kurz zuvor die Öffentlichkeit zu einer Besichtigung eingeladen worden war.

29. November 2000

Thomas Harzenmoser lädt den EVAS zu einer seiner beliebten „Nachtwächterführungen durch die Altstadt“ ein. Rund 60 Leute nehmen am vorweihnächtlichen Anlass teil.

18. November 2000

EVAS-Mitglieder haben Gelegenheit, das der Stadt gehörende Konventhaus (altes Gantlokal) zu besichtigen, kurz bevor der Umbau vollendet ist. Dagmar Hackländer-Wilke (städtische Inventarisierung) und Bauführer Stephan Pfeiffer führen durch das Wohnhaus, welches nicht zuletzt dank Drängen des EVAS saniert wurde und sich heute als Schmuckstück präsentiert.

Juni 2000

Die möglichen Änderungen im Energiegesetz sind ein Grund, einmal das städtische Elektrizitätswerk zu besichtigen. Direktor Herbert Bolli informierte ausführlich.

Oktober 1999

Der Vorstand beschliesst, mit einer eigenen Homepage ins Internet zu gehen.

22. August 1999

Generalversammlung vor der Schillerglocke. Paul Berger und Bea Moeller treten aus dem Vorstand zurück, Renè Uhlmann wird zum neuen Präsidenten gewählt. Neu in den Vorstand gewählt werden Lotti Winzeler und Leonhard Ott.